AN/REGUNG IM DEZEMBER  2018 

Bleiben Sie souverän bei Konflikten – Teil 3 von 3

 

Kreative Reaktionen bei Stress, Konflikten oder Triggern. In drei Teilen zeige ich Ihnen Systeme, um handlungsfähig zu bleiben. In Teil 1: Ursachen, wie destruktiver Stress entsteht, Sofortmaßnahmen wie Situation verlassen und Bedenkzeit sowie System regenerieren, Übungen und mittelfristige Schritte. Teil 2: Der Rhetorische Notfallkoffer. Jetzt:

  
Teil 3  –  Professionelle Distanz  –  Grenzen Sie sich ab, wenn’s mal Dicke kommt

 

Üben Sie vier Fähigkeiten

Selbstempathie Geben Sie sich selbst Mitgefühl, Distanz, Ruhe und Erholung. Holen Sie sich Stärkung bei vertrauten Menschen. Schütteln Sie die unangenehmen Gefühle ab. Lassen Sie sie raus und dann: auftanken.
Übung 1) „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ Selbst wenn „das Kind schon in den Brunnen gefallen ist“: setzen Sie sich später mit Stift und Papier allein oder mit Ratgeber hin: Wer hat was gesagt? Was ist passiert? Was will ich Zukunft anders sagen und machen? Notieren, testen, üben. Denn so oder so ähnlich kann es wieder kommen. Dann sind Sie vorbereitet.
Übung 2) „Umdeuten“ Wählen Sie konstruktive Worte für den gleichen Vorgang. (Statt „der Idiot quasselt schon wieder die ganze Zeit.“) denken Sie „der Kollege spricht“. Das braucht Entschiedenheit, Mut, Zeit und Geduld. Dann Sie haben ihre (auch abträglichen) Gedankenmuster viele Jahre eingeübt. Jetzt kommt etwas Neues. (Statt „warum motzt die mich an? Kann ich doch nichts für.“) denken Sie „Die Kollegin hat mich mit starken Gefühlen angesprochen. Ich sehe eine Menge Wut. Es ist ihre Wut. Nicht meine. Ich lasse mich nicht drauf ein. Ich bleibe gelassen.“ / Wenn Sie schon fortgeschritten im Umdeuten sind: (statt „ist der blöde Chef wieder ätzend drauf heute“) denken Sie „mein Übungspartner gibt mir Gelegenheit meine Technik zu üben und meine Selbstwahrnehmung, Selbstwertgefühl zu steigern“. – Sie werden frei von Aktionen/Gefühlen der Anderen.

Selbststärkung Schaffen Sie Klarheit, Selbstbewusstsein und Sicherheit. Was wollen Sie? Wer sind Sie? Was wollen Sie zeigen?
Übung Termine besser vorbereiten: Setting, Agenda, Zuständigkeit, Ziele, Ausstrahlung, Rolle (ZAR-Methode) klären und kommunizieren. Schriftlich bestätigen lassen. Bedeutet im Einzelnen: Setting sind Raum, Zeitpunkt und Dauer geklärt und kommuniziert? Zuständigkeit: sind alle über Rollen und Erwartungen informiert? Ist die Agenda kommuniziert, damit alle Bescheid wissen, was behandelt wird und sich vorbereiten können.

Affirmationen Sagen Sie sich geduldig und klar selbst hilfreiche Wort („Autosuggestion“). Beispiele: Annahme „Ich bin anders. Andere sind anders.“ Klären Sie, ob Sie eine Verbindung möchten. Wenn nein, lassen Sie los und gehen. „Ich möchte diese Verbindung nicht mehr. Das ist nicht die Art, wie ich arbeite/kommuniziere.“ Wenn ja, hören Sie sich zu bemühen, jemanden zu überzeugen. „Ich führe klare Sachgespräche.“ Abgrenzung „Ich möchte deine destruktiven Worte und Gefühle nicht haben. Ich lasse sie bei mir abgleiten und lasse sie bei dir.“ Selbstwerterhöhung „Ich habe mich bestmöglich vorbereitet.“ „Ich weiß, was ich will und dies werde ich wertschätzend und sozialverträglich mit all meiner Energie umsetzen.“ –
Übung Finden Sie weitere Affirmationen, persönlich passend und kraftvoll. Notieren, laut sprechend proben.

Empathie Üben Sie, sich in die Denk-, Fühl- und Handlungsweise des Anderen einzufühlen. Wozu? Das kann es Ihnen leichter machen, etwas Verletzendes zu begreifen, anzunehmen und loszulassen. Affirmationen „Wer’s sagt ist es selber“ oder „Der andere hat (unbewusst) wichtige Gründe für sein Handeln.“ (Er ist nicht per se ein Idiot. Er hat nicht Spaß an dem was er tut. Es ist ein „Schrei nach Liebe“.)
Übung Gehen Sie herzlich vermutend folgende Fragen durch: Wie hat er die Situation erlebt? Was hat er wohl dabei gefühlt? Welche Bedürfnisse/Werte waren bei ihm wohl nicht erfüllt? Welche Bitte hätte er wohl an mich? (Methode Gewaltfreie Kommunikation von Rosenberg). Geduldig Zeit lassen, das braucht Zuwendung, Kreativität und Beharrlichkeit.

 

Auch hilfreich im Einzeltraining oder Seminar für Mitarbeitertraining, Personalentwicklung, Führungskräftetraining, Frauen in Führung, Nachwuchsführungskräfte, Führungsqualitäten, Leitbild, Führungswerte und wertschätzend führen. Fragen? 0511.9994000 Ich freue mich auf Sie.