AN/REGUNG IM OKTOBER 2018

Mehr Klarheit, Kommunikation, Souveränität, Selbstbestimmung, Gelassenheit, Liebe und Lebensfreude

Der Experte empfiehlt drei Experten.

Für Stimme, Körpersprache, Auftritt, begeisterte Präsentation, Performance, gelingende Verhandlung, Motivation, Mentaltraining, Deeskalation und Konfliktklärung bin ich seit 22 Jahren der Experte.
Lebenslanges Lernen Ständig bilde ich mich fort in diesen und anderen Themen. Themen aus dem Spektrum Kommunikation, Selbstwahrnehmung, Selbstwirksamkeit, persönliches Wachstum. In Fortbildungen, Workshops, Vorträgen, Gesprächen, Internetrecherchen, Blogs, Vlogs und Literatur.
Top 3 Heute präsentiere ich Ihnen die 3 besten Ratgeber, die ich kenne. Allesamt Profis, Bestsellerautoren und lebendige Vortragsredner, die ich persönlich erlebt habe.
Werden Sie achtsamer und selbstsicherer mit dem Trio Stefanie Stahl und den Themen „Selbststärkung, inneres Kind, Biografiearbeit, Selbsterfahrung“, Robert Betz „innere Ordnung, Selbstliebe, Liebe und Beziehungsklärung“ und Michael Bohne „Entspannung, Gesundheit und Selbstenergetisierung“.

1)
Dipl.-Psych. Stefanie Stahl, Buch, Hör- und Arbeitsbuch „Das Kind in dir muss Heimat finden“
Woher kommt es, dass wir bei scheinbar geringen Anlässen extrem emotional ergriffen sind? Traurig, frustriert, ängstlich, hilflos oder wütend werden – und die Kontrolle über uns und unsere Kommunikation verlieren?

Dies ist themenübergreifend mit Abstand mein Lieblingsratgeber Nr.1. Seit letztem Jahr arbeite ich damit selbst an meinen Themen und zitiere gerne in meinen Trainings aus meiner neuen „Bibel“. Stefanie Stahl stellt verständlich und strukturiert aufbauend dar, welche Bedeutung in unserer Kindheit Erziehung, Grundbedürfnisse, Rollenbildung, Glaubenssätze und Schutzstrategien haben und wie sie in uns wirken. Anhand der drei inneren Instanzen Sonnen- und Schattenkind und Erwachsenen-Ich erklärt sie, was mit uns geschieht, wenn die vier Grundbedürfnisse (nach Grave) unzureichend erfüllt werden, wir als Kinder unangemessene Rollen ausbilden, destruktive Glaubenssätze und Schutzstrategien entwickeln, die uns bis ins Erwachsenenleben behindern. Das Schattenkind wird beachtet, getröstet und geheilt. Das Sonnenkind genährt und gefeiert, das Erwachsenen-Ich gewürdigt. Wer an den Kern seiner Wahrheit will, um freier, selbstbestimmter und freudevoller zu leben – jetzt mit diesem Material!

(Ergänzende Literatur: Robert Betz „Befreie und heile das Kind in dir“.)

2)
Dipl.-Psych. Robert Betz, Hör-/Buch „Wahre Liebe lässt frei“
Wie kommt es, dass wir auch in der x-ten Beziehung immer wieder die gleichen unangenehmen Auseinandersetzungen erleben? Haben wir nichts dazu gelernt oder warum erhalten wir immer wieder die gleichen Themen und „Trainer“ auf den Lebensweg gesandt?

In Hör-/Buch und Vortrag ist Betz ein eloquenter, bewegender und direkter Berater, der dorthin geht „wo es weh tut“ und Selbstwahrnehmung, Denkstoff und Klarheit bietet. Einer der besten Ratgeber für Liebe, Selbstklärung und Beziehung. Der erfahrene Therapeut räumt auf mit sieben so genannten Beziehungsirrtümern, an die alle Welt „glaubt“. Er schafft Draufsicht, Zusammenhänge und Gelegenheit für persönliche Inventur. Wenn wir uns mit uns selbst ehrlich, klar, liebevoll und frei werden, können wir dies auch in einer Partnerschaft leben.

(Ergänzende Literatur: Peter Lauster „Die Liebe“.)

3)
Dr. Michael Bohne „Bitte klopfen! / Klopfen mit PEP“
Warum sorge ich nicht endlich mehr für mich? Ich weiß doch eigentlich was mir gut tut. Ein Notfallkoffer in Form einer Selbstklopfbehandlung mit 18 Akupressurpunkten.

Sechs Punkte in der Hand, sechs im Oberkörper und sechs im Gesicht, an denen wir uns selbst beklopfen können, um Entspannung, Lösung oder Energiezufuhr zu schaffen. In Asien seit tausenden Jahren Teil der Kultur, bei uns noch eher exotisch: Körper, Seele und Geist bilden eine Einheit, die in Wechselwirkungen stehen. Eins wirkt auf das andere, das andere auf das eine. Wie innen so außen – wie außen, so innen. Als ist eins. Probieren Sie es aus, das können sie experimentell prüfen und erleben. Ich hab‘s vielfach probiert – bei mir wirkt es.

(Ergänzende Literatur: Sharon Promislow „10 starke Tipps bei Stress“.)

Wachstum Schritt für Schritt
Für alle Lernfelder gilt wie immer: bleiben wir aufmerksam, sanftmütig, geduldig, beharrlich und liebevoll mit uns. Es individuell Zeit unsere Trainingsthemen wahrzunehmen, neu aufzurollen und zu verändern. Wochen, Monate, vielleicht Jahre. Und es lohnt sich. Denn es warten auf dem Weg die Selbsterkenntnis und -Liebe und damit die Freiheit, Energie, Lebensfreude und gedeihende Kommunikation.