AN/REGUNG IM MAI 2020

Erschaffe mehr Selbstwertschätzung und Konfliktklärung

 

mit der Methode „Gewaltfreie Kommunikation“ (GFK) nach Marshall Rosenberg.

 

Allein, wenn du dich mit dir, deiner Kommunikation und diesem Thema befasst, übst du schon Selbstwertschätzung aus. Du tust etwas für dich und bist es dir wert.
Nimm auch das wahr und wertschätze dich dafür. Ich halte das für eine wichtige Sache und nicht für „normal“, denn die wenigsten Menschen tun dies.

Die vier Grundschritte der Methode Gewaltfreie Kommunikation helfen dir, deine Gedanken, Wünsche, deine Persönlichkeit und Worte zu sortieren und zu überprüfen. Um sie später klar, kraftvoll, angemessen und wertschätzend auch anderen in einem Gespräch zu vermitteln.

  1. Sachverhalt – Wer war da, was ist geschehen, wer hat was zu wem gesagt? Beschreibe so neutral und so kurz wie möglich.
  2. Gefühle – Wie hast du dich dabei gefühlt? Nenne Gefühlsworte wie Freude, Trauer, Angst, Ekel, Wut. Oder weitere Gefühlsworte, die beschreiben, wie es in dir war. (Kein Gefühlswort ist „Ich fühle mich verletzt.“ – Das Wort wäre dann z.B. schmerzvoll, traurig o.ä.)
  3. Bedürfnisse – Welche Bedürfnisse waren im Mangel, welche möchtest du mehr erfüllt haben? Wie z.B. Verbindung, Klarheit, Unterstützung, gesehen werden, Freude, Leichtigkeit, Fairness etc.
  4. Bitte – Finde für dich eine Bitte, um die du dich selbst oder später einen anderen bitten kannst, damit sich die Situation zum leichteren, passenderen wenden kann. Das braucht Zeit und Geduld. Damit die Bitte klar genug ist und nicht vorwurfsvoll oder fordernd.

Tipp: Sag es so, dass die Chance groß ist, dass dein Gegenüber dir offen zuhören kann.
Übung: Notiere für dich allein Stichworte zu allen vier Punkten. Beobachte, wie es für dich zusammenpasst, ändere gegebenenfalls.

 

Mehr

+   Wenn du mehr dazu wissen willst, melde dich. Ich helfe gerne.
+   Wenn du praktisch in das Thema einsteigen willst, melde dich zum kommenden Workshop an:
Fr. 10.7. und Sa. 11.7.2020 in Hannover. – Infos und Anmeldung im Menü „Termine“.
+   Für weitere Infos und Inspirationen schaue auch mal in meinen YouTube-Kanal oder mein Facebook-Profil.
Herzliche Grüße Arndt Schwichtenberg